Soleil Film Blog

was uns bewegt
;-)

“Warten auf den Mond” mit Österreich-Premiere auf der Diagonale in Graz

Unser Spielfilm “Warten auf den Mond” (engl. Waiting for the Moon) wurde ins offizielle Programm der Diagonale in Graz eingeladen. Weiters wurde Hauptdarsteller Valentin Schreyer in der Kategorie “Bester jugendlicher Charakterdarsteller” für den UNDINE Award nominiert. Weitere Infos auf unsere Webseite: www.waitingforthemoon.net

„Warten auf den Mond“ ist die Geschichte einer letzten Hoffnung, die Essenz eines Traumes den wir alle haben. Julian und Anna sind auf der Suche nach einem Ort an dem ihre Liebe weitergehen kann, auf der Suche nach der Erfüllung einer Legende, einem Traum eines alten Mannes der ihre längst vergessenen Wurzeln beinhaltet.

Österreich, 2008
Länge: 72 Minuten
Buch & Regie: Jürgen Karasek
Kamera: Filip Antoni Malinowski
Schnitt: Antonia Adelsberger
Cast: Nina Blum, Valentin Schreyer, Christopher Schärf, Ernst Stankovski, Mira Miljkovic, Jutta Fastian
Produzenten: Jürgen Karasek, Filip Antoni Malinowski
Drehformat: Super16
gefördert durch: Bundesministerium für Kunst und Kultur (BKA), Stadt Wien Kultur, Land Niederösterreich Kultur

Produzentennotiz:
“Warten auf den Mond” ist ein seltenes Phänomen, ein österreichischer Spielfilm, der ab 2005 über 3 Jahre hinweg mit einem Gesamtbudget von 55.000 Euro hergestellt wurde.

Festivals: (Auswahl)
Santa Cruz Filmfestival, 2007, Diagonale Graz, 2008. Metaphysical Filmfest Santa Fe, 2008. Filmriss Salzburg, 2008. TV-Verkauf an NetTV Malta

Preise:
Nominierung UNDINE 2008 – Valentin Schreyer als bester männlicher Jungdarsteller

warten auf den mond press 001

warten auf den mond press 002

warten auf den mond press 005 copy

warten auf den mond press 007 copy

warten auf den mond press 009 copy

warten auf den mond press 011

warten auf den mond press 013

warten auf den mond press 015

warten auf den mond press 016

bmukk-logo wienkultur-logo NÖ Niederösterreich Kultur Logo

Neue Posts

  • Wir freuen uns über die Koproduktion unseres Spielfilms SWIMMING POOL von Filip Antoni Malinowski mit METRO FILMS (Polen), Produzent Marcin Wierszchosławski und ELEMAG PICTURES (Deutschland), Produzentin Tanja...
    13 März 2021 // 0 Comments
  • Am 27.10. konnten wir im ausverkauften Wulfenia-Kino in Klagenfurt unsere Spezialfassung anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Kärntner Volksabstimung zum ersten Mal präsentieren. Die Kinofassung wird 2021 fertiggestellt. www.verschwinden-izginjanje.com...
    19 November 2020 // 0 Comments
  • Unser Kinodokumentarfilm “Vor dem Verschwinden/Izginjanje” von Andrina Mračnikar wird 2021 fertigstellt und veröffentlicht. Ab Oktober 2020 wird unsere kürzere Spezialfassung in 6 ausgewählten Orten in Südkärnten zu...
    24 Oktober 2020 // 0 Comments
  • Unser Spielfilm SWIMMING POOL von Filip Antoni Malinowski erhält Förderung der Europäischen Union Creative Europe. Koproduktion zwischen Österreich/Polen/DeutschlandProduzent: Jürgen Karasek JULIA (30) arbeitet als gewissenhafte Rettungsschwimmerin in...
    13 Mai 2020 // 0 Comments
  • Unser Spielfilm SWIMMING POOL von Filip Antoni Malinowski wurde für die Teilnahme am 25-tägigen Entwicklungsworkshop EKRAN+ auf der Andrzej Wajda Filmschule in Warschau ausgewählt. Dabei werden bereits...
    13 Februar 2020 // 0 Comments
  • Großartige Neuigkeiten zu unserem Dokumentarfilm „Gwendolyn“. Der Film ist einer der 15 neuen Filme der diesjährigen Standard-Edition „Der österrechische Film“ und ab sofort als DVD erhältlich. https://www.derstandard.at/story/2000108134784/316-gwendolyn...
    11 Oktober 2019 // 0 Comments