Soleil Film Blog

was uns bewegt
;-)

Dreharbeiten abgeschlossen – “I see a Darkness” von Jasmin Baumgartner

Die mehrwöchigen Dreharbeiten unseres neuen Kurzfilms „I see a darkness“ wurden abgeschlossen.

Kurzinhalt:
Was passiert, wenn man sich einmal im Leben wirklich entscheiden muss. Wenn diese Entscheidung alles für immer verändert. Die Uhr im Bauch tickt. Niemand weiß davon. Vielleicht ist es besser, wenn niemand davon weiß, denn an Fehler möchte man nicht erinnert werden. Carmen ist schwanger. Carmen hat Angst. Kurzschluss, Carmen möchte abtreiben.

Ihr Unterbewusstsein reagiert. Es gibt ihr die Chance, noch einmal alles zu hinterfragen. Eine 24h Odyssee durch die Dunkelheit beginnt mit Kaffee und Zigaretten bei Mami Patricia am Balkon. Sie möchte das Beste für Carmen, ohne zu erkennen, was ihre Tochter gerade wirklich braucht. Jakob ist Carmens Freund. Er bringt Carmen in die Oper. Le nozze die Figaro. Während Figaro Susanne immer näher kommt, entfernt sich Carmen mehr und mehr von Jakob. Auch Jakob kann ihren Schmerz nicht erkennen. Carmen bleibt mit dieser Entscheidung alleine, bis ein Einziger sie auch bei Dunkelheit erkennt.

Regie: Jasmin Baumgartner
Status: In Postproduktion, Dauer ca: 20 Minuten

Cast:Jasna Fritzi Bauer (beste Nachwuchsdarstellerin Max Ophuls 2013), Johanna Orsini-Rosenberg (beste Schauspielerin Diagonale 2013), Gerald Hoffmann (Gerard), Daniel Sträßer, Wilhelm Mang, Karin Lischka, Simone Fuith, Haymon Maria Buttinger, Nychos the Weird
Buch & Regie: Jasmin Baumgartner
Produzenten: Jürgen Karasek, Filip Antoni Malinowski, Jasmin Baumgartner, Anna Hawliczek, Emanuel Schreiner
Kamera: Anna Hawliczek
Schnitt: Georg Vogler
Drehformat: ARRI Alexa
gefördert durch: Wien Kultur, NÖ Kultur, Stadt Salzburg, VAM, Filmakademie Wien, CineArt Steiermark, Landesjugendreferat Steiermark, Cash for Culture, Stadt Graz Kulturamt
eine Ko-produktion mit Evil Frog & One Delta Ten Tango

_MG_3164
_MG_1854
_MG_1774
_MG_2503
_MG_2460
_MG_2149
copyright pictures: Daniel Hermes

wienkultur_logo NÖ Niederösterreich Kultur Logo vam-logo Logo steiermark Land Kultur kultur-graz-kulturserver logo Logo-Cash-for-culture kultur salzburg stadt

Neue Posts

  • Wir freuen uns über die Koproduktion unseres Spielfilms SWIMMING POOL von Filip Antoni Malinowski mit METRO FILMS (Polen), Produzent Marcin Wierszchosławski und ELEMAG PICTURES (Deutschland), Produzentin Tanja...
    13 März 2021 // 0 Comments
  • Am 27.10. konnten wir im ausverkauften Wulfenia-Kino in Klagenfurt unsere Spezialfassung anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Kärntner Volksabstimung zum ersten Mal präsentieren. Die Kinofassung wird 2021 fertiggestellt. www.verschwinden-izginjanje.com...
    19 November 2020 // 0 Comments
  • Unser Kinodokumentarfilm “Vor dem Verschwinden/Izginjanje” von Andrina Mračnikar wird 2021 fertigstellt und veröffentlicht. Ab Oktober 2020 wird unsere kürzere Spezialfassung in 6 ausgewählten Orten in Südkärnten zu...
    24 Oktober 2020 // 0 Comments
  • Unser Spielfilm SWIMMING POOL von Filip Antoni Malinowski erhält Förderung der Europäischen Union Creative Europe. Koproduktion zwischen Österreich/Polen/DeutschlandProduzent: Jürgen Karasek JULIA (30) arbeitet als gewissenhafte Rettungsschwimmerin in...
    13 Mai 2020 // 0 Comments
  • Unser Spielfilm SWIMMING POOL von Filip Antoni Malinowski wurde für die Teilnahme am 25-tägigen Entwicklungsworkshop EKRAN+ auf der Andrzej Wajda Filmschule in Warschau ausgewählt. Dabei werden bereits...
    13 Februar 2020 // 0 Comments
  • Großartige Neuigkeiten zu unserem Dokumentarfilm „Gwendolyn“. Der Film ist einer der 15 neuen Filme der diesjährigen Standard-Edition „Der österrechische Film“ und ab sofort als DVD erhältlich. https://www.derstandard.at/story/2000108134784/316-gwendolyn...
    11 Oktober 2019 // 0 Comments