Soleil Film Blog

was uns bewegt
;-)

Pitching auf CoPro Tel Aviv & DOK Marketplace München

Zwei unserer Dokumentarfilmprojekte wurden für eine weitere Runde der Entwicklung und Präsentation mit und vor internationalen Entscheidungsträgern eingeladen.

DOKfest_Muenchen_2014_Pressemotive_A6_300DPI_4c_MutterKind

In The Arms Of Occupation von Fernando Romero-Forsthuber wird beim größten Israelischen Dokumentarfilmmarkt CoPro in Tel Aviv präsentiert:

CoPro created a turning point on the Israeli Documentary scene. Until its foundation in 1999, there were some international co-productions. To date, CoPro’s activities have yielded : 218 Co-Productions; 147 invited representatives of European commissioning editors and head of Film Foundations (buyers and investors) from leading TV networks around the world; 20 million dollars invested in Israeli documentaries through CoPro;123 million viewers of Israeli documentaries around the world.

  • To foster dialogue between Israeli filmmakers and foreign counterparts
  • To offer international audiences new and interesting insight into the Israeli actuality and social complexities
  • To promote and nurture young talented Israeli Arab and Jewish filmmakers
  • To raise funds for Israeli-foreign co-productions.
  •  

    Anwesend sein werden: Laura Hawa, Fernando Romero-Forsthuber, Ari Yehudit Richter

    Unser Projekte „The Conference“ von Filip Antoni Malinowski und „In The Arms Of Occupation“ von Fernando Romero-Forsthuber wurden beide dazu eingeladen, im Rahmen des DOK.fest München MARKETPLACE vor Entscheidungsträgern vorgestellt zu werden.

    Beim MARKPTPLATZ treffen Ideen und Konzepte zu den Filmen von morgen auf Partner aus Produktion, Redaktion und Vertrieb. Bewusst liegt der Fokus beim deutschsprachigen Raum. Ziel ist es, über ein gesteuertes Matchmaking neue Koproduktionen zu fördern.

    Bei thematisch arrangierten Roundtable-Gesprächen treffen Filmemacher, Autoren und Regisseure mit ihren Filmideen und Konzepten auf namhafte Branchenexperten aus dem deutschsprachigen Raum – darunter Redakteure, Produzenten, Verleiher – mit dem Ziel, Ko-Produktionen aus dem deutschsprachigen Produktionsraum hervorzubringen und diesen zu stärken. Die eingereichten Projekte sind thematisch nicht regional gebunden.

    Filmemacher haben nach erfolgreicher Bewerbung die Gelegenheit, Ihr Filmprojekt in exklusiver Runde zu präsentieren und dieses vertiefend zu diskutieren. Der „Ideenmarkt“ soll idealerweise jedem Filmemacher mindestens 2 geeignete Matches mit Branchenexperten ermöglichen. Außerdem versteht sich der MARKTPLATZ als exklusive Plattform für weiterführendes Networking.

    Darüber hinaus ermöglicht der MARKTPLATZ internationalen Delegation den Zugang zum Koproduktionsraum (Deutschland – Österreich – Schweiz – Südtirol – Luxemburg).

    Anwesend sein werden: Jürgen Karasek, Filip Antoni Malinowski, Fernando Romero-Forsthuber, Ari Yehudit Richter und Inka Dewitz.

    copro pitch

    Neue Posts

    • Wir freuen uns, dass nach der Premiere auf der Diagonale Graz und der Wien-Preview bei KINO WIE NOCH NIE unser Film GUARDIANS OF THE EARTH von Filip...
      22 November 2017 // 0 Comments
    • Unser Film „Guardians Of The Earth“ von Filip Antoni Malinowski kommt ab 17.11. mit dem Verleih Filmdelights österreichweit in die Kinos und zwar gleich nach der Klimakonferenz...
      16 November 2017 // 0 Comments
    • Unser Dokumentarfilm GWENDOLYN von Ruth Kaaserer wird neben der Weltpremiere bei DOK Leipzig auch auf der diesjährigen Viennale gezeigt und im November bei der  IDFA in Amsterdam...
      20 Oktober 2017 // 0 Comments
    • Wir freuen uns zwei Filme bei Dok-Leipzig, dem führenden deutschen Filmfestival für Dokumentarfilm präsentieren zu dürfen. Beide Filme werden dort ihre Weltpremiere feiern. GWENDOLYN: läuft im offiziellen...
      14 Oktober 2017 // 0 Comments
    • Unser Dokumentarfilm GUARDIANS OF THE EARTH von Filip Antoni Malinowski hat Kinostart österreichweit ab 17. November 2017 und wird im größten Kino in Wien, dem Gartenbau Kino...
      04 Oktober 2017 // 0 Comments